News

Bericht Generalversammlung 2022

es fehlen: Reinhold Kniel und Andreas Megler
es fehlen: Reinhold Kniel und Andreas Megler

Am Freitag, den 25. November fand die diesjährige Generalversammlung des SC Fortuna Oberschefflenz im Sportheim in Oberschefflenz statt.

Nachdem der Vorstand Finanzen / Verwaltung Leonard Utz die zahlreich versammelten Mitglieder begrüßt hatte, ließ er das vergangene Jahr 2021 Revue passieren. Im Gegensatz zum allgemeinen Deutschland-Trend, in welchem die Vereine mit Mitgliederrückgang zu kämpfen hatten, konnte der SCO, vor allem im Kinder- und Jugendbereich, einen Mitgliederzuwachs erreichen. So gut es ging konnte 2021 wieder unter Einhaltung der Corona-Regelungen Sport gemacht werden. Ein Dank sprach Leonard Utz hier vor allem an die Übungsleiterinnen und Übungsleiter aus, die den deutlichen bürokratischen Mehraufwand immer zum Schutze der Sporttreibenden vorbildlich umsetzten.

Als Veranstaltungen wurden im vergangenen Jahr nur das Sportfest (To Go) und das Oktoberfest (in kleinerem Rahmen auf dem Vorplatz) durchgeführt. Andere Veranstaltungen, wie der Weihnachtsmarkt oder das Adventssingen mussten leider ausfallen.

Auch die Vorstandssitzungen wurden unter den gültigen Regelungen durchgeführt oder teilweise auch Hybrid (Online / Präsenz) durchgeführt. Die neue Vorstandschaft hatte sich nach dem Generationenwechsel gut eingelebt und dann auch 2022 wieder die ersten Festlichkeiten ohne große Corona-Einschränkungen durchgeführt. Eine personelle Veränderung gab es Ende 2022 in der Vorstandschaft. Leonard Utz bedauerte das Ausscheiden von Heike Siebert, die sich jedoch weiterhin für das Kinderturnen und die Schul-Kooperationen verantwortlich zeigen wird.

Nach dem Rückblick und einem kleinen Ausblick ging der Vorstand Finanzen / Verwaltung noch auf die finanzielle Situation beim SCO ein. Der SCO ist finanziell gut aufgestellt und kam, auch dank der Treue der Mitglieder, gut durch die Corona-Zeit. Ausblickend auf das Jahr 2022 verwies Leonard Utz allerdings auch auf die Großinvestition einer neuen Beregnungsanlage für den Hauptplatz. Besonders hervorgehoben wurde erneut die Schrottsammlung der Jugendabteilung durch unseren ehemaligen Jugendleiter und SCO-Ehrenmitglied Reinhold Kniel, welche dem Verein mittlerweile seit Bestehen über 30.000€ eingebracht hat und was von den Anwesenden auch mit einem Sonderapplaus gewürdigt wurde.

Bei einer Crowdfunding-Aktion der Volksbank Mosbach konnten Dank zahlreicher Spenden und der Verdopplung der Volksbank Mosbach über 3000€ erzielt werden, die der SCO für die Anschaffung neuer und sicherer Tore erhält. Diese wurden bereits bestellt und sollen Anfang 2023 geliefert und zur Verfügung stehen. Der SCO will so für sichere Tore auf dem Nebenplatz sorgen, der von Kindern und Jugendlichen rege, auch außerhalb der Trainingszeiten, genutzt wird.

 

Im nachfolgenden Bericht ging Vorstand Sport, Luciano Scialpi, auf die sportliche Situation der beiden SCO-Herrenmannschaften ein. Der Kader beider Mannschaften umfasst aktuell 35 Spieler, sowie die beiden Trainer Robert Biliczki, der seit dieser Saison beim SCO mitwirkt, und Luciano Scialpi. Die 2. Mannschaft belegt aktuell den 7. Tabellenplatz. Hier konnte gegenüber der vergangenen Saison allerdings eine deutlich positive Entwicklung festgestellt werden. So zeigen nicht nur die Statistiken (Punkte und Tore) schon jetzt bessere Zahlen, als für die gesamte Saison 2021/2022. Auch die spielerischen Fortschritte sind klar zu erkennen. Die 1. Mannschaft belegt aktuell den 2. Tabellenplatz in der Kreisliga Mosbach. Auch die Schiedsrichter-Situation sprach Luciano Scialpi in seinem Bericht an. Für den SCO sind aktuell mit Fabian Scheuermann, Lucas Eicholzheimer und Lukas Kniel drei Schiedsrichter für die Schiedsrichtervereinigung Mosbach im Einsatz. Immer noch zu wenige, um dem akuten Schiedsrichtermangel entgegenzuwirken. Der Appell ging daher an alle für das Schiedsrichter-Amt zu werben und für neue Schiedsrichter zu werben. Anfang 2023 startet der nächste Kurs für neue Schiedsrichteranwärter.

 

mehr lesen

Neue Beregnungsanlage am Oberschefflenzer Sportplatz installiert - Förderung durch Dietmar-Hopp-Stiftung

Die bisherigen, mittlerweile auch nicht mehr zeitgemäßen und aufwandsintensiven Beregnungswagen am Oberschefflenzer Sportplatz haben ausgedient. 

Seit der Einweihung am 16. Juli 2022 wird der Oberschefflenzer Hauptplatz nun von einer neu installierten Beregnungsanlage nachhaltig bewässert.

Nachdem Vorbereitungen für die Anlage abgeschlossen waren, fand der Spatenstich nur gut zwei Wochen nach dem Sportfest, am 6. Juli 2022, statt. Dann ging alles ganz schnell. Nachdem zwei Zisternen mit neuen Pumpen in die zuvor gebaggerten Gruben eingesetzt wurden, wurden die Schlitze für die Wasserleitungen gefräst, sowie die Leitungen gezogen und die Rasensprenkler angeschlossen. Ebenso wurde die Elektrik für die Anlage komplett neu installiert und ein Regenfühler am SCO-Sportheim installiert, der verhindert, dass die Anlage automatisch mit dem Bewässerungsprogramm startet, wenn genügend Niederschlag vom Himmel fällt. Bewässert wird der Rasen in den Sommermonaten in einem einstellbaren Intervall in den Abend-/ Nachtstunden für eine ebenfalls einstellbare Zeit.

 

mehr lesen

SC Fortuna Oberschefflenz erneut mit dem KLEEblatt in GOLD ausgezeichnet

Der SC Fortuna Oberschefflenz wurde am vergangenen Wochenende im Europa-Park Rust erneut vom Badischen Fußballverband mit dem KLEEblatt in GOLD ausgezeichnet.

Seit 2013 wird der SC Fortuna Oberschefflenz regelmäßig vom Badischen Fußballverband mit dem KLEEblatt-Gütesiegel ausgezeichnet. So auch in diesem Jahr. 

Wie schon in den Vorjahren lud der Badische Fußballverband in den Europa-Park in Rust ein. Der SCO nahm diesen Termin zum Anlass um einen Ausflug der SCO-Jugendtrainer in den Park zu unternehmen. Der Badische Fußballverband zeichnet hierbei Fußballvereine für ihr besonderes Engagement in den Bereichen Kinder- und Jugendfreundlichkeit, Leistungsförderung, Ehrenamtlichkeit und Engagement für Freizeit- und Breitensport aus. 

Um die KLEEblatt-Auszeichnung zu erhalten sind diverse Aktionen und Voraussetzungen notwendig. Zunächst müssen Vereine die Grundvoraussetzungen erfüllen. Dazu zählen die Teilnahme an der Aktion Kinder-stark-machen, der Zugang zu einem Spielfeld grundsätzlich während des ganzen Tages sowie ein familienfreundliches Umfeld bzw. das Anstreben der diesbezüglichen Zielvorstellungen. Ausschlaggebend für das Qualitätssiegel in Bronze, Silber oder Gold sind im zweiten Schritt die Zahl an Nachwuchstrainer/innen sowie die Anzahl an Aktionen, die aus den vier verschiedenen Kategorien Kinder- und Jugendfreundlichkeit, Leistungsförderung, ehrenamtliches Engagement sowie Engagement für Freizeit- und Breitensport wählbar sind. In Frage kommen zum Beispiel ein Spielfest für Kinder und Familien, die Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen, Mädchenfußball, eine Schiedsrichter-Aktion oder besonderes Engagement für Fair Play oder Integration.

 

mehr lesen